1992-95 | 1996-199 | 2000-2004 | 2005-2006 | 2007-2008 | 2009-2010 | 2011-2012 |2013 | 2014-2015 | 2016 | J.Maag † |

Chronik

 

 

   
block2016-mai
 

"Klassik - Jazz - et cetera"

Zwei Konzerte gab TonArt unter diesem Titel im Mai. Je eines in der Tübinger Stephanus-Kirche und eines in der Entringer Michaelskirche. Es war ein musikalischer Gang durch die Nacht - aufbauend auf ein Konzert des Vorjahres. Erweitert durch neue Stücke, zwei Jazz-Solo-Einlagen von Patrizia Lormes und durch denJazz-Pianisten Johannes Heckeler aus Stuttgart, war die Vielfalt der Stücke eine große Herausforderung des Chores. Das schöne Wetter an beiden Tagen lud dann zu anschließendem Sektausschank ein, bei man sich in aller Ruhe über das Gehörte austauschen konnte.

Lesen Sie das Programm und was Achim Stricker in das "Schwäbische Tagblatt" über dieses Konzert schrieb .

  klassikFlyer
block2016nov

Highlight 2016: Das Mozart Requiem

Lange hat der Chor auf dieses Konzert hingearbeitet. Er wurde diesmal durch eine Reihe von Gastsängerinnen und -Sängern verstärkt, die TonArt auf diese Weise als Projekt kennenlernen konnten. Dazu konnte das Stutt-garter Barock-Orchester "Cappella Musica Antica" ver-verpflichtet werden. Als Solisten sangen: Gudrun Ingimars (Sopran), Anna Manasyants (Mezzosopran), Juan Pablo Marin (Tenor) und Christian Tschelebiew (Bass).

Am 5. November war es dann soweit: in der Kirche St. Maria in Böblingen gab es den ersten Auftritt - und am darauffolgenden Tag sang TonArt zum ersten Mal in der Tübinger Stiftskirche vor gut 500 Zuhörern. Es war ein mitreißendes Konzert.

Lesen Sie mehr im Programmheft - von der Presse

StiftskircheFoto Berthold Werner

bloch2016-dez

Im Dezember

Im Dezember ist es im Rottenburger Stadtteil Ergenzingen üblich, dass ein Adventskonzert in der Heilig-Geist-Kirche veranstaltet wird. TonArt hat sich, wie in vielen Jahren zuvor, auch an diesem Konzert mit einigen Stücken aus dem Chor-Repertoire beteiligt. Lesen Sie mehr darüber in der Rottenburger Post.