1992-95 | 1996-199 | 2000-2004 | 2005-2006 | 2007-2008 | 2009-2010 | 2011-2012 |2013 | 2014-2015 | 2016 | J.Maag † |

Chronik

 

 

   

block 2004
 

"wo sich augen treffen ..." lieder- lyrik - bilder über die Liebe

Im unvergleichlichen Ambiente des Kursaals in Bad Imnau im Eyach-Tal, der auch später wieder Schauplatz einer gelungenen Aufführung werden sollte, lauschten rund 250 Zuhörer den Klängen von TonArt mit Liedern zur Liebe von alten Meistern. Lambert Bumiller begleitete am Flügel, Györgyi Dombrády sang Lieder von von Kodály, Tschaikowsky, und Enrique Granados.
Begleitet wurde das Konzert mit einer Kunstausstellung von Gabi Engelfried aus Rottenburg und dem Tübinger Dieter Löchle.

Mehr lesen >>
Mehr hören: (di Lasso: Matona mia cara ) - (J. Brahms: Ein kleiner hübscher Vogel )


Chronik 2003
 

Hugo Distler: "Totentanz"
Heinrich Schütz: "Musikalische Exequien"

Ein spannendes Programm hatte sich TonArt in diesem Jahr zum Ziel gesetzt. Die Aufführungsorte, die Weggentalkirche in Rottenburg und die Haigerlocher Wallfahrtskirche St. Anna waren voll. Ein enormes Arbeitspensum ist dem Konzert vorausgegangen..Leute, die es wissen müssen, bescheinigten TonArt eine abermalige Leistungssteigerung.

Mehr lesen>>


Chronik 2002
 

Johannes Brahms: Ein Deutsches Requiem"

Es war das erste Gemeinschaftskonzert mit dem Kammerchor Hochschwarzwald, Solisten und dem städtischen Orchester Neustadt.

Das erste Konzert dirigierte Jürgen Maag in der Weggentalkirche und das zweite Konzert leitete Johannes Götz aus Freiburg eine Woche später in Neustadt/Titisee. Johannes Götz ist Dirigent des Kammerchores Schwarzwald, der auf unserem Bild allerdings fehlt.

Mehr lesen >>

  Chorbild 2002

Chronik 2001
 

Rossini: Petite Messe Solennelle

Ein großes Programm hat sich TonArt vorgenommen: die "Petite Messe Solennelle" wird gesungen, und zum ersten Mal gastiert der Chor in der Wallfahrtskirche Weggental in Rottenburg. Vier Solisten (Patricia Argast, Sopran, Györgyi Dombradi, Alt, Hartmut Petri, Bass - am Klavier Lambert Bumiller und am Hamonium Johannes Götz, beide Freiburg, begleiten den Chor professionell. Der Schwarzwälder Bote sollte nach dem Konzert von der "Verzauberung des Publikums" berichten ...

Mehr lesen >>


Block 2000
 

"Cantate Domino" - Psalm-Motetten mit neuem Dirigenten

verschiedene Psalm-Motetten kamen in einem eher ungewöhnlichen Konzert zur Aufführung. Es waren spannende Konzertabende an drei Tagen hintereinander in Ergenzingen, Horb und Seebronn. Gemeinsam mit dem Saxophonisten Götz Erdle, der mit Improvisationen brillierte, gab TonArt auch sein ersten Konzert unter dem neuen Dirgenten Jürgen Maag, der die Stücke mit dem Chor seit einem halben Jahr einstudierte.

Das Ensemble war inzwischen auf rund 25 Mitglieder angewachsen. Im Chor vollzog sich jetzt ein sanfter Wechsel des Profils weg von einem reinen Gospelchor hin zur Darbietung von klassischer Musik aus alter und neuer Zeit.


Mehr lesen >>